Klopfakupressur nach EFT (Emotional Freedom Techniques)

EFT ist seit 2012 von der APA (American Psychological Assocation) als evidenzbasierte wissenschaftliche Behandlungsmethode anerkannt.

Die Methode aus der energetischen Psychologie beruht im Ursprung auf der Vorstellung und Annahme der Traditionellen Chinesischen Medizin, dass unser Körper mit einem Energiesystem (Meridiansystem) durchzogen ist.

 

Negative Erfahrungen oder Erlebnisse können sich in unserem Energiesystem als Blockade ablegen. Sie hindern uns, unsere Potentiale und Fähigkeiten zu leben und schränken uns ein. Diese Blockaden prägen unser Denken, Handeln und Fühlen, jeweils verknüpft mit Emotionen.

 

Leichtes „Klopfen“ oder „Beklopfen“ der bekannten Akupunkturpunkte ist die Basis der Methode.

Ähnlich wie bei einer Akupunktur, jedoch ohne Nadeln, werden so Energieimpulse in unserem Nervensystem erzeugt und weitergeleitet.

Und wie geht das? Das Klopfen der Akupunkturpunkte bewirkt biochemische Reaktionen, die Akupunkturpunkte zeichnen sich durch eine erhöhte Leitfähigkeit aus. Durch das Klopfen dieser Punkte werden elektrochemische Impulse an die Bereiche des Gehirns geleitet, die für unsere Emotionen, wie Stressreaktionen und Angst, zuständig sind.

 

Ich zeige Ihnen in den Sitzungen die Klopftechnik und begleitend zum Gespräch klopfen wir gemeinsam. Dabei entstehen neue Verknüpfungen und Veränderungen im emotionalen Zentrum, was sich wiederum lösend und erleichternd auf unser zukünftiges Handeln und Fühlen auszuwirken kann.

 

Die Verbindung von Gespräch und Interagieren entspricht ganz meiner Vorstellung von psychotherapeutischer Arbeit. Die EFT Methode hat mich daher vom ersten Moment an angesprochen. Meine eigene Begeisterung spiegelt sich auch in meiner Arbeit wieder.

 

Mit der Klopfakupressur bearbeitet werden können beispielsweise: 

  • Ängste wie Lampenfieber, Prüfungsangst, Lernblockaden.

  • Phobien, wie beispielsweise die Zahnarztphobie 

  • Belastende Erinnerungen

  • Innere Hürden und blockierende Glaubenssätze

  • Begleitend psychosomatische Beschwerden, wie Migräne oder chronische Schmerzen

  • Krisen durch Veränderung der Lebenssituation

u.v.m.

 

Möchte Sie mehr erfahren? Ich erkläre Ihnen gerne mehr zur Methode in unserem Erstgespräch.

Die gemeinsam erlernte Art des Klopfens der Meridianpunkte können Sie zu Hause weiter anwenden. Es kann Ihren Alltag begleiten und bereichern:

 

  • beispielsweise bis zu unserem Wiedersehen

  • oder als neuer Anker in Ihrem Leben

Wie eingangs erwähnt, ist EFT als evidenzbasierte Behandlungsmethode seit 2012 von der APA (American Psychological Assocation) als wissenschaftlich fundierte Therapiemethode anerkannt. Mehr Details und weitere Informationen zu dieser energetischen Therapiemethode finden Sie hier.

 

Meine Arbeit orientiert sich an EFT, Emotional Freedom Techniques, Begründer Gary Craig. Es orientiert sich jedoch weder an dem „Official EFT“/“Optimal EFT“ von Gary Graig, noch gibt es dessen Inhalte wieder, sondern meine persönliche Sicht und Erfahrungen sowie mein Verständnis von und mit meiner Arbeit mit Klopfakupressur.

 

„EFT“ ist seit Januar 2017 ein markenrechtlich geschützter Name, eingetragen beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO).


Marianne Dobrowitsch-Schubert

Heilpraktikerin für Psychotherapie
 

Telefon: 0831 573 177 62

Mobil: 0176 222 374 15

E-Mail: info(at)mds-psychotherapie.de
Web: www.mds-psychotherapie.de

Praxistermine•Hausbesuche

Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung